31.08.2020 – Zwei neue Vatting Behälter installiert

Im neuen Lagerhaus der Kilchoman Destillerie wurden unlängst zwei neue Vatting Behälter installiert. Anders als die zum Verheiraten größerer Releases genutzten zwei Vatting Tanks im Warehouse No. 1 bestehen diese nicht aus Stahl sondern sind Ex-Rotwein-Behälter aus Holz und sollen für Reifungsexperimente genutzt werden.

Die Vats wurden von der Küferei Dias aus Portugal, die seit einigen Jahren Kilchoman mit Fässern beliefert (u.a. die STR Casks für Kilchoman anfertigt) nach den Vorgaben von Kilchoman hergestellt. Die Innenfläche wurde dabei abgehobelt, erhitzt und ausgebrannt (Shaving, Toasting und Re-charring), praktisch wurden hier zwei riesige STR Casks hergestellt. Ein Behälter wurde dabei nur leicht der andere mittelstark erhitzt (light and medium toasted). Es wird interessant sein zu sehen, wie sich diese unterschiedlichen Toasting-Level auf den Whisky auswirken werden.

Inzwischen wurden die beiden je 4.000 Liter fassenden Vats mit dem Inhalt von je 19 1st Fill Ex-Bourbon Barrels aus dem Jahr 2016 gefüllt. Man kann schon heute gespannt auf das Ergebnis dieser ungewöhnlichen Nachreifung sein. Es ist schön zu sehen, dass die Experimentierfreudigkeit bei Kilchoman scheinbar kein Ende findet. Nachdem in den letzten Monaten und Jahren von neuen Gersten- und Hefesorten, Fassreifungsexperimenten und unterschiedlichen Phenolgehalten zu lesen war, nun also dieses neue Projekt.

.

Anthony Wills mit den beiden neuen Vats. Photo by Kilchoman Distillery