Chronik 2017

  • 28. März: Kilchoman gibt bekannt, dass die gesamte Abfüllung von Fass Nr. 142/2006 gestohlen wurde und bittet jeden, dem eine Flasche dieser Abfüllung zum Kauf angeboten wird, sich sofort an die Destillerie zu wenden. Es handelt sich hierbei um die Abfüllung eines Private Casks von Stuart Wilson, destilliert am 12. Juli 2006 und abgefüllt am 24. Juli 2016 mit einem Alkoholgehalt von 52,1 %. Die gesamte Auflage von 257 Flaschen wurde im Sommer 2016 zu ihrem Eigentümer im Raum Birmingham gesandt, aber durch eine falsche Adresse ging die Lieferung verloren. Nachdem die Polizei ihre Ermittlungen eingestellt hat und nur 3 Flaschen wieder aufgetaucht sind, entschloss sich die Destillerie sich an die Öffentlichkeit zu wenden. Anthony Wills sagte: »We went public once it became clear the bottles weren’t going to be recovered. Ten-year-old private single cask bottlings of Kilchoman are retailing for up to £150 including VAT, giving the haul a potential value of over £38,000.«
  • 3. April: »Loch Gorm 2017« erscheint. Die 6. Ausgabe der Reihe, die ausschließlich in Oloroso Sherryfässern gereiften Whiskies vorbehalten ist, wurde aus Sherry Butts kreiert, die alle im Jahr 2009 gefüllt wurden. Der Whisky ist somit über 7 Jahre alt und der bisher älteste der Reihe.
  • 1. Mai: Kilchoman veröffentlicht die »100% Islay 7th Edition«. Die diesjährige Abfüllung der Reihe wurde im Jahr 2010 destilliert und lagerte über 7 Jahre in First- und Refill Ex-Bourbon-Fässern, sie stellt also die am längsten gereifte Ausgabe der »100% Islay«-Releases dar. Produktions-Manager Robin Bignal schreibt dazu: »The development of the 100% Islay casks from the Inaugural release up to this, the oldest 100% Islay release, has been intriguing to see. As the bourbon barrel maturation influences the spirit over time it has taken on a real depth of character and complexity to add to the light citrus fruit and peat smoke of the Kilchoman spirit.«
  • 4. September: Die »Vintage 2009« erscheint. Die 4. Ausgabe der alle 2 Jahre erscheinenden Reihe stellt wieder einen neuen Altersrekord auf, sie ist die erste 8jährige global verfügbare Release eines Kilchoman-Whiskies. Neben Fresh- und Refill Bourbon Barrels aus dem Jahr 2009 wurden auch 3 Oloroso Sherry Butts aus dem Jahre 2008 zum Vatting gegeben »to add additional layers of rich cooked fruits to balance with the lighter citrus and vanilla of thebourbon barrels« wie es in der Ankündigung heißt. Damit wird nicht nur der Name der Release ad absurdum geführt, die Zugabe von Sherry-Fässern zu einer bisher reinen Bourbon-Fass-Release führte bei den Fans der Reihe zu einigem Stirnrunzeln. Anthony Wills schreibt zu dieser Ausgabe: »The evolution of Kilchoman single malt is well represented through our Vintage range. Now at eight years of maturation, the balance and depth of character coming through on both the nose and the palate is incredible. The oloroso sherry influence in the 2009 Vintage compared to the previous releases has given this whisky a different dimension with layered fruit and added sweet notes.«
  • Am 25. September kann die Gerstenernte, die mit einem neuen Mähdrescher bereits am 17. September begonnen hatte, aber wegen schlechten Wetters nach 2 Tagen unterbrochen werden musste, endlich beendet werden. Geerntet wurden 204 Tonnen, d.h. eine Ausbeute von 1,9 t /acre. 

  • 8. Oktober: »Red Wine Cask Release«. Nach den Port-, Madeira- und Sauterne-Wein Releases der letzten Jahre führt Kilchoman die Reihe nun mit einer Red Wine Cask-Edition fort. Destilliert im Jahre 2012 lagerte der Spirit für 5 Jahre in Rotweinfässern aus dem portugiesischen Douro-Tal. 20 Fässern wurden für diese Release abgefüllt, die Ausbeute betrug knapp 7.000 Flaschen mit 50 % abv.
  • 8. November: Kilchoman kündigt an, dass die 6th Edition der Club Release ab Mittwoch, dem 6. Dezember, exklusiv für Clubmitglieder erhältlich sein wird. Die 2017er Release ist ein Vatting von fünf 10 Jahre alten Bourbonfässern in Fassstärke (57,4%), alle am 01.11.2007 destilliert und am 20.11.2017 in Flaschen abgefüllt. Die Fässer wurden vom Kilchoman-Gründer Anthony Wills individuell ausgewählt und repräsentieren seine Vorstellung vom perfekten 10-jährigen Kilchoman-Whisky:
    „Für mich persönlich ist der Kilchoman am besten, wenn er in frischen Bourbonfässern gereift ist. Der leichtere Einfluss der amerikanischen Eiche sorgt für eine harmonischere Verbindung zwischen Fass und Spirit. Dadurch kann sich der natürliche florale Zitruscharakter des Kilchoman entwickeln und sich mit den Aromen der Bourbon-Eiche verbinden. Diese Fässer sind wie unsere Kronjuwelen, wir haben nur wenige Fässer, die älter als zehn Jahre sind, so dass wir bei ihrer Abfüllung sehr selektiv vorgehen müssen. Da es sich um frische Fässer handelt, sind sie jetzt auf ihrem Höhepunkt, die Ausgewogenheit ist fantastisch, und sie gehören zu den allerbesten Kilchoman-Fässern, die ich je gekostet habe“.
    Die Edition von nur 1241 Flaschen ist exklusiv für Mitglieder des Kilchoman-Clubs über die Kilchoman-Website zum Preis von £99,00 pro Flasche (70cl) erhältlich. Aufgrund der geringen Anzahl der Flaschen ist der Verkauf auf eine Flasche pro Person beschränkt.