Chronik 2016

  • Januar: Umbauarbeiten am Malzboden
  • Im Februar 2016 erscheint eine neue exklusiv in Deutschland vertriebenen Abfüllung, die »Small Batch for Germany PX Finish & Oloroso«. Für diese Release wurden zwei am 4.11.2010 abgefüllte Bourbon Barrels, die nach 5 Jahren Lagerzeit ein PX-Finish erhielten und ein Oloroso Sherry Cask, dessen Inhalt am 1.9.2011 destilliert worden war, miteinander verheiratet und am 28.1.2016 abgefüllt. Die Ausbeute betrug 894 Flaschen mit einem Alkoholgehalt von 58,2 %.
  • Februar: Kilchoman kündigt an, den schon im letzten Jahr in einigen Märkten erschienenen »Sanaig«, zu seiner nach dem Machir Bay zweiten ständig verfügbaren Ausgabe zu machen. Im Vergleich zum Machir Bay enthält der Sanaig einen deutlich höheren Sherryfassanteil. Dazu werden sowohl durchgehend gereifte Oloroso-Sherryfässer als auch Bourbonfässer, die ein Sherryfinish erhielten verwendet. Den Sherry-Bourbon-Fasseinfluss stellt Kilchoman in Zukunft auf den neu gestalteten Verpackungen seiner beiden Kernprodukte grafisch in Form einer Skala dar. »Sanaig« war als limitierte Ausgabe im Jahr 2015 nur in Belgien, Deutschland, Frankreich und den Niederlanden vermarktet worden und soll in Zukunft kontinuierlich in allen Kilchoman-Exportmärkten (d.h. zur Zeit außer den oben genannten noch in Großbritannien, Kanada, Polen, Russland, Schweden, Taiwan und den USA) verfügbar sein. Anthony Wills würdigte dies als weiteren wichtigen Schritt in der Kilchoman-Geschichte, da es äußerst wichtig sei, den Kunden ständig verfügbare Ausgaben zur Verfügung zu stellen.
  • März: Bryony Boyd wird zur neuen Visitor Centre-Managerin berufen. Zuvor war sie 5 Jahre lang als Tourguide bei Laphroaig angestellt. Als einen ihrer ersten Schritte besuchte sie mit der ganzen Kilchoman Crew die Visitor Centres der anderern Distillerien um einen Eindruck davon zu bekommen wie die anderen arbeiten und was man bei Kilchoman besser machen könnte.

Bryony Boyd
  • 27. März: Am Ostersonntag erliegt Distillery Manager John MacLellan einem Krebsleiden. Das ist nicht nur ein riesiger menschlicher Verlust für Kilchoman sondern ein kaum zu ermessender an Know how.
  • 7. April: die diesjährige Edition des »Loch Gorm« erscheint. An diesem Tag erstmals online im Destillerie-Shop (für £65.40), kurz darauf bei den Händlern. 17 First- und Refill-Oloroso-Fässer, alle mehr als 6 Jahre alt, wurden für diese Abfüllung verheiratet. Dieser bisher älteste »Loch Gorm« erhielt zudem eine neu gestaltete Verpackung: diese zeigt im unteren Teil einen Blick auf den namensgebenden See.
  • 12. Mai: die 6. Edition des »100% Islay« ist ab diesem Tage für £ 72 im Webshop der Destillerie erhältlich. Destilliert im Jahre 2010 lagert er über 6 Jahre in First- und Refill-Ex-Bourbon-Fässern.
  • 23.–26. Mai 2016: im Rahmen des Feis Ile 2016 finden bei Kilchoman wieder zahlreiche Sonderveranstaltungen statt: Führungen mit Anthony, George und James Wills, Farmtour, Masterclasses, Blind Nosing Competition und vieles mehr. Höhepunkt der Woche ist der Kilchoman Open Day am Donnerstag, den 26. Mai mit BBQ und Live Music u.a. von der Islay Pipe Band. An diesem Tag erscheint auch die diesjährige Feis Ile-Sonderabfüllung, eine Single Cask Release des Oloroso Sherry Butts Nr. 429/2007 – mit 8,5 Jahren die bisher älteste Sherryabfüllung die von Kilchoman herausgebracht wurde.
  • 7. September: die »Sauternes Cask Release« erscheint. Destilliert Ende 2010 / Anfang 2011 lagerte der Whisky für über 5 Jahre in französischen Sauternes-Fässern. Abgefüllt wurden 6.000 Flaschen mit einem Alkoholgehalt von 50% abv. Wie schon bei der »Port Cask«- und »Madeira Cask Release« der Vorjahre handelt es sich auch hier um eine Vollreifung und nicht um ein Sauternes Cask-Finish. Anthony Wills schreibt dazu: »Although only making up a small part of our range, full term wine cask maturation in Port, Madeira and now Sauternes has produced fantastic results. The combination of peat smoke, fragrant Kilchoman spirit and full maturation in fresh Sauternes casks makes for a truly unique single malt.«

  • 26. September: Nach der »Original Cask Strength Release« des Jahres 2014 präsentierte Kilchoman mit der 2. Ausgabe der Serie eine ganz besondere Fassreifung: eine »Quarter Cask Release«. Quarter Casks weisen wie der Name schon sagt nur die Größe von knapp einem Viertel eines 500 Liter-Fasses auf, die im Vergleich zum Volumen deutlich größere Oberfläche des Fasses führt zu einem intensiveren Holzkontakt des reifenden Destillates. Aus diesem Grund werden Quarter Casks von einigen Destillerien gern zur Nachreifung eingesetzt. Für die vorliegende »Original Cask Strength – Quarter Cask Matured Release« wurden 95 Fässer aus dem Jahre 2010 mit einem Alkoholgehalt von 56,9 % abgefüllt. Dies ergab eine Ausbeute von 12.000 Flaschen. Das Alter des Whiskies wird auf der Verpackung mit über 6 Jahren angegeben, da die Fässer aber Anfang Oktober 2010 befüllt und im September 2016 geleert wurden, ist der Whisky in Wahrheit knapp 6 Jahre alt. Anthony Wills schrieb zum Erscheinen dieser Ausgabe: »The Original Cask Strength releases allow us to show off Kilchoman at its natural powerful best. By bottling at cask strength, without chill filtering or colouring, the natural full bodied texture and character of the single malt shines through on both the nose and the pallet.«
  • 14. November: die 5. Ausgabe der den Kilchoman-Clubmitgliedern vorbehaltenen »Club Release« ist an diesem Tag für 109,50 Pfund im Webshop der Destillerie zu haben. Das Besondere der Ausgabe liegt dieses Mal nicht in einer besonderen Fassreifung begründet, sondern in ihrem Alter: Anthony Wills wählte dafür zwei der wenigen noch vorhandene Fässer aus dem Jahr 2006 – ein 1st Fill Bourbon Barrel und ein Sherry Butt – aus und verheiratete sie miteinander. Abgefüllt in Fassstärke (57,0 % Alkohol) beträgt die Auflage 900 Flaschen. Nach einigen Private Cask Releases und einem Single Cask für Belgien kann Kilchoman hier nun seine erste destillerieeigene 10jährige Abfüllung präsentieren.