Chronik 2018

  • 20. April 2018: Am Vorabend der bekannten Whiskymesse »Whisky Fair 2018« in Limburg wurde der Whisky-Bar »Villa Konthor« als erster deutscher Lokalität der Titel einer »Comraich-Bar« verliehen. Peter Wills, Marketing- und Sales Manager von Kilchoman sowie der deutsche Importeur »Alba Import« verliehen den Titel und führten die anwesenden Gäste bei einem »Kilchoman Comraich Dinner« durch den Abend. Verkostet wurden neben der »Comraich Batch Nr. 1« noch 5 weitere Kilchoman-Whiskies, darunter die neue »Port Cask Release 2018« und der neue »Loch Gorm 2018«.
    Mit den »Comraich-Bars« startet Kilchoman ein neues Marketing-Konzept. In ausgewählten Bars über den Globus verteilt, die sich durch eine große Whiskyauswahl im Allgemeinen und natürlich Kilchoman-Whisky im Speziellen auszeichnen, wird man exklusiv den batchweise abgefüllten »Comraich-Whisky« verkosten können. Kilchoman und die jeweiligen Importeure achten streng darauf, dass der Whisky nur dort ausgeschenkt wird und nicht in den Handel gelangt.

.

Peter Wills (links) und Dietmar Schulz von Alba-Import (rechts) führen durch den gelungenen Abend
  • 24. April 2018: Kilchoman verkündet stolz, dass das neue Kiln- und Malt Floor-Gebäude fertig gestellt wurde. Der Mälzboden und die neue Kiln sind mehr als doppelt so groß wie ihre im Jahr 2005 gebauten Vorgänger. So wird es der neue Mälzboden ermöglichen bis zu 4 Tonnen Gerste pro Woche zu mälzen und damit den Ausstoß an 100% Islay-Destillat fast zu verdoppeln. Kilchoman betont auch, dass das neue Gebäude der Destillerie die Flexibilität verleiht, den Phenolgehalt des Malzes (der bisher bei ca. 20 ppm) lag, künftig zu variieren.
    Das neu gebaute Kilngebäude ist nur der Auftakt einer ganzen Reihe von Baumaßnahmen der kommenden zwei Jahre, die im Endeffekt zu einer Verdopplung der Produktion führen sollen. So wird das Still House verlängert und mit zwei neuen, in Form und Größe identischen Stills und einer zweiten Mash Tun versehen werden. Die Anzahl der Washbacks wird ebenfalls von 6 auf 12 verdoppelt. Eine Reihe neuer Lagerhäuser wird gebaut werden um die deutlich gestiegene Menge an neu gefüllten Fässern aufzunehmen und ein neues und deutlich größeres Besucherzentrum wird durch Um- und Anbau an den ehemaligen Ponyställen entstehen.

.

Innenansicht des neuen Malt Floor.
Außenansicht
  • 26. April 2018: die ersten beiden Limited Releases des Jahres erscheinen: die Sherry Cask-Release »Loch Gorm«, die traditionell den Reigen der jährlichen limitierten Abfüllungen eröffnet und dazu gleichzeitig die »Port Cask Matured 2nd Edition«.
    Für die 2018er »Loch Gorm«-Edition wurden 19 Oloroso Sherry Butts aus den Jahren 2007, 2008 und 2011 miteinander verheiratet. Dies ergab eine Ausbeute von 15.000 Flaschen (davon 2.250 für Deutschland) mit einem Alkoholgehalt von 46% abv.

Nach der viel gelobten ersten Port Cask-Release im Jahre 2014, erscheint 2018 die 2. Edition der bei Kilchoman immer noch mit am seltensten abgefüllten Fässer. So gab es bisher noch nicht eine einzige Port Single Cask-Release und die Port Cask Matured 2nd Edition« ist somit auch die 2. Kilchoman Port Cask Release überhaupt. Für diese wurden 30 Ruby Port Hogsheads ausgewählt, die alle im Jahr 2014 befüllt wurden, d.h. knapp 4 Jahre alt sind. Es handelt sich hierbei sowohl um 1st Fill als auch um 2nd Fill Port Hogsheads, d.h. einige Fässer der 1. Edition wurden hier erneut verwendet. Die Auflage beträgt 10.00 Flaschen (davon 1.200 für Deutschland), abgefüllt mit einem Alkoholgehalt von 50% abv.

  • Der 31. Mai, der Kilchoman Open Day beim Fèis Ìle 2018 bot wie immer ein umfangreiches Programm. Farm-Touren mit General Manger Islay Heads, eine Masterclass mit Anthony Wills über die 100% Islay Philosophie, eine Masterclass für Kilchoman Club-Mitglieder mit George, James und Peter Wills, Warehouse Tastings, Tutored Range Tastings, Still House Visits und „Be a bottler“, die beliebte Möglichkeit, sich seine eigene Flasche Machir Bay oder in der Premiumvariante, eine Single Cask Release selbst abzufüllen, daneben Live Musik, reichlich Essen und Trinken sorgten für einen überaus gelungenen Tag.
    Natürlich gab es auch die 2018er Fèis Ìle Release exklusiv zu kaufen, in diesem Jahr ein 11jähriges Vatting aus 4 Bourbon Barrels aus dem Jahr 2007 und natürlich in kürzester Zeit ausverkauft.

.

14. Juli 2018: Nach längerer Vorbereitungszeit startet die komplett neugestaltete Kilchoman-Internetseite. Sie zeichnet sich durch ein moderneres Design aus und beinhaltet deutlich mehr interaktive Elemente.

13. September 2018: Kilchoman kündigt eine neue European-Marketing-Tour an. Drei Jahre nach der letzten European Tour soll der berühmte Kilchoman-Landrover vom 24. September bis 11. November 2018 mit einem neuen Anhänger versehen durch 9 (!) europäische Länder touren:

  • Großbritannien   24.–30.09.2018
  • Belgien und Luxemburg   1.–6.10.2018
  • Niederlande   8.–13.10.2018
  • Deutschland   15.–20.10.2018
  • Österreich   22.–23.10.2018
  • Italien   25.–28.10.2018
  • Schweiz   30.–31.10.2018
  • Frankreich   6.–11.11.2018

Zur Tour gibt es natürlich auch wieder eine exklusive Abfüllung eines Machir Bay in Fasstärke, die 2310 Flaschen werden nur bei den Tour-Events verkauft.

.

Der Kilchoman-Landrover in Leipzig vor der Gourmétage.
  • 1. Oktober 2018: die »Sauternes Cask Finish Limited Release« erscheint, ein Vatting aus 30 Bourbon Barrels aus dem Jahre 2012, die einem 5monatigen Finish in Sauternes Hogsheads unterzogen wurden. Die Edition ist die neueste Ausgabe der Limited Releases aus verschiedenen Weinfässern, die Kilchoman seit 2014 auf den Markt gebracht hat. Waren die früheren Vertreter der Reihe Vollreifungen in Port-, Madeira-, Sauternes- oder Rotwein-Fässern so will man laut Anthony Wills mit dem Wein-Finish einen etwas anderen Weg gehen, der zu einem ausgewogeneren Charakter zwischen den floralen Noten der Sauternes-Fässer und den Vanille- und Karamelnoten der Ex-Bourbon-Fässer führen soll. Die Release hat eine Auflage von 10.000 Flaschen, abgefüllt mit 50 % abv.
  • November 2018: Mit dem »Machir Bay Collaborative Vatting« bietet Kilchoman lokalen Whiskyhändlern eine neue Produktlinie an, die diesen die Möglichkeit einer individuellen Abfüllung unterhalb der Ebene einer eigenen Single Cask-Release bieten soll.
    Die normalen Machir Bay-Abfüllungen weisen ja bekanntlich einen Oloroso-Sherryfassanteil von ca. 10 % auf, bei den Collaborative Vattings kann sich der jeweilige Händler zwischen vier verschiedenen Varianten mit etwas abweichendem Anteil entscheiden: 5%, 7,5%, 12,5% und 15% Sherryfasswhisky. Die Kartons und Flaschen im normalen Machir Bay-Design werden mit einem individuellen Aufkleber des Händlers versehen. Die Mindestabnahmemenge beträgt 120 Flaschen.
    “The Collaborative Vatting Program is a great opportunity for us to work with our customers to create a bespoke version of Machir Bay tailored to their personal preferences.
    Small adjustments in the proportions of Bourbon and Sherry maturation can have a profound effect on a whisky’s character so it will be interesting to see how people alter the percentages.” Anthony Wills, Kilchoman Founder and Managing Director.
  • 22. November 2018: Einführung von NFC-Labels: Kilchoman kündigt als eine der ersten schottischen Whisky-Destillerien die Einführung von NFC-Labels bei seinen beiden General Releases »Machir Bay« und »Sanaig« an. Mittels der sogenannten Near Field Communication können Käufer der Flaschen mit ihren Smartphones das Label kurz berühren und erhalten dann auf ihren Handys weitere Informationen zu den Abfüllungen, wie Geschmacksnoten, Informationen zu den verwendeten Fässern und weitere Informationen zu limitierten Releases von Kilchoman. Anthony Wills begründete die Einführung mit dem wachsenden Informationshunger der Whiskykäufer, der auf diesem Weg sehr elegant und abfüllungsspezifisch befriedigt werden könne. Zur Einführung der Label startet Kilchoman einen Wettbewerb, bei dem ein Fass Kilchoman-Whisky (!) an einen glücklichen Gewinner verlost wird.
  • 28. November 2018: die jährlichen Abfüllung für die Mitglieder des Kilchoman-Club erscheint. Die 7. Ausgabe der Club-Release ist wieder ein Meilenstein in der Geschichte der Kilchoman-Whiskies. Es handelt sich um ein Vatting zweier Oloroso Sherry Butts aus dem Jahr 2006, der Inhalt der Fässer Nr. 309 & 310/2006 wurde am 1.11.2006 destilliert und am 7.11.2018 mit einem Alkoholgehalt von 55,2 % abgefüllt. Damit veröffentlicht man nicht nur den erst zweiten 12jährigen Kilchoman-Whisky überhaupt, sondern auch die mit Abstand älteste Sherry-Vollreifung, die Kilchoman-Liebhaber jemals verkosten konnten.
    Anthony Wills schreibt dazu: „The Club Release is a special bottling, I always take great care when selecting these casks and this year I was really torn, these two casks are some of our rarest stock, we simply don’t have many old sherry casks. That said, I believe they are at their peak, the balance is exquisite and as much as I might want to leave them in the warehouse for sentimental reasons, they were too good to overlook.“