Chronik 2014

  • Januar: Zwei Vatting Tanks werden im Warehouse No. 1 installiert. Sie sollen in Zukunft dazu dienen, die Fässer für die größeren Editionen, wie »Machir Bay« und »100% Islay« vor dem Abfüllen in Flaschen zu verheiraten. Vorher war man auf die Hilfe von Bruichladdich angewiesen, wo die Fässer geleert und verheiratet wurden, um dann in großen Plastikcontainern in die Abfüllhalle von Kilchoman zurückgeliefert zu werden.
    Außerdem nahm man Verbesserungen am Malztransportsystem vom Malting Floor zur Kiln vor. Die Abfüllhalle wurde mit einer neuen Maschine zum Verkorken der Flaschen und neuen Förderbändern versehen, wie es die Destillerie ausdrückt: eine bedeutende Verbesserung zu den Anfangszeiten wo Flaschen noch mit Hilfe einer Teekanne abgefüllt wurden (!).

.

6.1.2014: Einbau der Vatting Tanks
Die beiden Vatting Tanks im Warehouse No. 1
Die aufgerüstete Abfüllhalle
  • ab Ende Januar: Nach zahlreichen Abfüllungen, die in Bourbon Fässern und/oder Oloroso Sherryfässern gereift worden waren, brachte Kilchoman ab Anfang 2014 mit einigen Einzelfassabfüllungen für nationale Märkte weltweit (USA, Japan, Schweiz, Großbritannien, Niederlande, Frankreich, Taiwan) einen weiteren Fasstyp ins Spiel: Nachreifungen im Pedro Ximénez Sherryfass. Fässer der süßesten aller Sherrysorten werden in der Whiskyindustrie gern für Nachreifungen eingesetzt, verleihen sie doch dem reifenden Destillat nicht nur mehr Komplexizität und Tiefe sondern zusätzlich auch noch fruchtig-süße Noten.
    Ab Ende des Jahres sollten mit den ersten Abfüllungen aus dem Portweinfass und dem Madeirafass weitere neue Fasssorten folgen, die Reise hin zu den unzähligen Kilchoman-Abfüllungen aus den verschiedensten „experimentellen Fässern“ hatte begonnen.
  • 18. Februar: Kilchoman gibt bekannt, dass Laura MacAffer, die 6 Jahre lang als Visitor Centre Manager der Destillerie gearbeitet hatte, nach der Geburt ihrer Tochter Amira im letzten Jahr ihre Arbeit bei Kilchoman nicht wieder aufnehmen wird.
Anthony Wills bei der Verabschiedung von Laura MacAffer.
  • 5. März: Auch wenn die ersten Flaschen schon seit Ende 2013 zu haben waren, verkündet Kilchoman jetzt offiziell das Erscheinen seiner ersten Travel Retail Exclusive-Abfüllung: »Coull Point«, abgefüllt mit 46%, ist exklusiv bei 14 »World of Whiskies«-Fillialen in Großbritannien erhältlich, unter anderem in Heathrow, Gatwick, Glasgow, Edinburgh und Aberdeen. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt £ 44,99
  • 8. April: die 2. Edition von »Loch Gorm« erscheint offiziell. Limitiert auf 17.100 Flaschen reifte der 2009 destillierte und 2014 abgefüllte Whisky ausschließlich in frischen Oloroso Sherry Butts. Der Verzicht auf das Finish in frischen Oloroso Sherry Hogsheads, das die erste »Loch Gorm«-Edition auszeichnete, führt zu einem deutlich weniger sherrytönigen Whisky.
  • 12. Mai: Die 4. Edition des »100% Islay« erscheint. Für die jährliche Release des aus eigener Gerste hergestellten, etwas schwächer getorften Whiskies, der „from barley to bottle“ komplett vor Ort produziert wird, wurden dieses Mal 40 1st Fill Ex-Bourbon Barrels abgefüllt, 32 davon 5 Jahre alt und acht von ihnen 4 Jahre alt. Die Alkoholstärke beträgt wieder 50,0 %, der Flaschenpreis im Kilchoman Distillery Shop beträgt £64,99.
  • 29. Mai 2014: Der Kilchoman Open Day beim Fèis Ìle 2014 ist wieder vollgepackt mit Programmpunkten: speziellen Touren, Tutored Tastings, Warehouse Tastings in Conisby, „Be a Bottler“ und natürlich reichlich Essen und Trinken.
    Beim »Fèis Ìle 2014 Bottling« handelt es sich um einen am 1. Juli 2009 destillierten Whisky, der gut 4 Jahre lang in zwei 1st Fill Ex-Bourbon Barrels lagerte und anschließend für 3 Monate in einem Fino Sherry Butt nachreifte. Abgefüllt wurden die 525 Flaschen in Faßstärke am 20.5.2014, der Verkaufspreis beträgt £ 79.50. Alle Flaschen sind am ersten Tag ausverkauft.
  • Mai: Islay Pipe Band Abfüllung 2014. Seit 2012 unterstützt Kilchoman die Islay Pipe Band mit einem jährlich erscheinenden Charity-Bottling. Für die 2014er Abfüllung wurde ein ganz besonderes Fass ausgesucht: ein Octave Cask mit der Nummer 581/2010, befüllt am 7. Oktober 2010 und am 22. Mai 2014 zum Feis Ìle abgefüllt. Aufgrund der geringen Größe der Octave-Fässer beträgt die Auflage nur 126 Flaschen, die in Fassstärke mit 60,5% abgefüllt wurden.
  • 17. August: Mit der Ankündigung einer »Port Cask Matured Limited Release«, die Anfang September herauskommen wird, eröffnet Kilchoman eine Reihe von jährlich erscheinenden limitierten Weinfass-Abfüllungen. Es handelt sich dabei um eine Vollreifung in Ruby Port-Fässern die im Jahre 2011 mit Kilchoman-New Make befüllt wurden. Mit einer Vollreifung, die Anthony Wills Finishings vorzieht, soll der volle Einfluss der Portweinfässer auf das reifende Kilchoman-Destillat gezeigt werden. Wegen der großen Nachfrage und der limitierten Flaschenanzahl ist der Verkauf der Abfüllung im Kilchoman Distillery Shop auf eine Flasche pro Person begrenzt. Der Preis beträgt dort £68.
    Anthony Wills sagte zu der Abfüllung: “We experimented with a number of different cask types to see which ones worked for a full maturation term and the ruby port casks are exceptional at just 3 years old. The palate has a wonderful balance of port influence but maintains much of Kilchoman’s signature characteristics”.
  • September: European Land Rover Tour. Peter und James Wills, zwei der drei Söhne von Anthony Wills und bei Kilchoman verantwortlich für das Marketing, begaben sich mit dem Kilchoman Land Rover auf eine Marketing-Tour, die sie durch acht europäische Länder führte. In Whiskyläden in Belgien, Luxemburg, Holland, Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und Frankreich präsentierten sie die Kilchoman Range.
    Anläßlich der Tour wurde ein exklusiver Whisky abgefüllt: ein »Machir Bay« in Faßstärke, dessen 1.518 Flaschen ausschließlich bei der Tour verkauft wurden.
  • 3. Oktober: Die »Original Cask Strength Release« erscheint an diesem Tag erstmals im Online Shop der Destillerie. Es handelt sich um ein Vatting aus 5 Jahre alten Ex-Bourbon Barrels, abgefüllt wie der Name schon sagt in Fasstärke von 59,2% Alkohol. Die Auflage beträgt 9.200 Flaschen.
  • 2. bis 15. November: UK Land Rover Tour 2014. Nachdem James und Peter Wills im September mit dem Kilchoman Land Rover durch Kontinentaleuropa gereist waren, begab sich George Wills, der älteste der drei Söhne und im Kilchoman-Marketingteam verantwortlich für den Heimatmarkt, im November auf eine Marketingtour durch Großbritannien. In 13 verschiedenen Locations präsentierte er 14 Tage lang die Kilchoman Range. Wie schon bei der European Tour wurde auch bei die UK Land Rover Tour ein Machir Bay in Fassstärke als exklusives Tourbottling verkauft.
George Wills vor dem Kilchoman Land Rover
  • 1. Dezember: Die dritte Club-Release, die an diesem Tag exklusiv für Mitglieder des Kilchoman Club im Online-Shop der Destillerie für 75 Pfund erworben werden kann, stellt etwas ganz Besonderes dar. Es handelt sich dabei um den ersten in Madeira-Fässern gereiften Kilchoman. Destilliert am 11. Februar 2010 und abgefüllt am 24. November 2014 lagerte der Whisky über 4 Jahre in zwei frischen Madeira Fässern. Die Auflage beträgt 610 Flaschen, abgefüllt in Fasstärke von 58,4% abv. Anthony Wills schreibt zum Erscheinen dieser Release: »We filled a small number of Madeira casks in early 2010 as a bit of an experiment and we are very happy with the results; the strong, robust Madeira maturation has certainly made its presence felt, that said the spirit retains a lot of the classic Kilchoman characteristics.
    I wanted to offer our members something they wouldn’t have tried from us before. It’s a shame we couldn’t have made more bottles available but we need to retain some stock for future releases.«
  • Am Ende des Jahres kann die Destillerie einen neuen Rekord vermelden: erstmals wurden mehr als 1.000 Fässer in einem Jahr befüllt. Die Anzahl der verkauften Flaschen wurde mit ca. 150.000 angegeben.