Chronik 2020

21. Februar 2020: Feier zur Fertigstellung des neuen Still House und Eröffnung des neuen Visitor Centre

Am Freitag, den 21. Februar, feierte Kilchoman mit 150 geladenen Gästen – Familie, Freunden, Kollegen und Geschäftspartnern – die Eröffnung des neuen Still House und des Besucherzentrums.

Damit wurde das ehrgeizige 6-Millionen-Pfund-Ausbauprogramm der letzten Jahre abgeschlossen, dessen Ziel es war, die Produktionskapazität zu verdoppeln, um die steigende Nachfrage nach Kilchoman-Whisky in Zukunft zu decken (wir berichteten).

Das neue Brennereigebäude, das sich von der Giebelseite des alten Still House aus erstreckt, enthält zwei neue Brennblasen, eine neue Mash Tun und sechs zusätzliche Washbacks, wodurch sich die Produktionskapazität auf 480.000 Liter im Jahr verdoppelt.  Die Destillierapparate und die Mashtun sind exakte Kopien der Originale.  Das neue Still House gibt Kilchoman auch die Möglichkeit in Zukunft mehr zu experimentieren beispielsweise mit unterschiedlichen Torfgehalten oder verschiedenen Hefesorten.

Die letzte Phase des Erweiterungsprogramms war die Fertigstellung eines neuen Besucherzentrums mit Shop und Café. Einer der ehemaligen Ponyställe wurde in ein Café umgewandelt und ein neuer geräumiger Anbau mit einem Ladenbereich, Verkostungsräumen einer Bar wurde errichtet.

Die Gäste der Eröffnungsfeier erhielten eine Flasche eines speziell zu diesem Anlass abgefüllten Kilchoman-Whiskies.

.

.

.

Februar 2020: Alba Import und Kilchoman gehen zukünftig getrennte Wege

Dietmar Schulz von Alba Import

Mit Wirkung vom 6. April 2020 ist Alba Import nicht mehr der deutsche Importeur von Kilchoman-Whisky. Wie Dietmar Schulz von Alba Import mitteilte, hatten sich die Vorstellungen wie die Marke in Deutschland in Zukunft vertreten und über welche Vertriebskanäle die Kilchoman-Whiskys platziert werden sollten, zwischen beiden Geschäftspartnern in den letzten Jahren deutlich auseinanderentwickelt. Insbesondere die Fokussierung auf den Spirituosen-Fachhandel durch Alba Import wurde von Kilchoman offensichtlich nicht mehr als ausreichend für angestrebte weitere Umsatzsteigerungen angesehen.

Alba Import hatte die Brennerei seit 14 Jahren, d.h. praktisch von den ersten Tagen an, in Deutschland vertreten und mit sehr viel Engagement die Marke Kilchoman in Deutschland aufgebaut.

.

.

Februar 2020: Kilchoman bringt erste »ungetorfte« Whiskies auf den Markt

Kilchoman hat im Laufe der Jahre nur sehr sporadisch mit ungetorftem Malz aus farmeigener Gerste gearbeitet, einen etwas größeren Schwung (75 Fässer) produzierte man im Spätsommer 2012 als die zum Torfen des Malzes benötigte Kiln einen Defekt hatte. Jetzt sind die beiden ersten Single Cask Abfüllungen mit „ungetorftem“ Whisky erschienen.

Kilchoman schreibt „ungetorft“ meist in Anführungszeichen oder verwendet den Begriff „slightly peated“, weil trotz der Verwendung ungetorften Malzes, der Whisky noch ganz leichte Torfrauchnoten aufweist. Bekanntlich werden beim Destillieren die vom Mittellauf abgetrennten Foreshots und Feints im »low wines und feints receiver« gesammelt und bei den nächsten Brenndurchgängen abermals mit destilliert. Da dieser Sammelbehälter nach den abwechselnd laufenden Brenndurchgängen mit getorftem Malz nicht aufwendig zwischendurch geleert wurde und die Rohrleitungen nicht jedesmal gespült wurden, weist das Destillat noch leichte Torfrauchnoten auf.

Bei den ersten beiden Releases handelte sich um zwei Sherry Hogsheads (Nr. 553/2012 und 554/2012), in denen der Whisky für gut 7 Jahre lagerte. Die Abfüllung des Fasses 553/2012 erschien für 100 Pfund bei dem bekannten britischen Wein- und Spirituosenhändler Berry Bros. & Rudd, den Inhalt des Fasses Nr. 554/2012 konnte man bei der schwimmenden Whiskymesse »Viking Cinderella Whisky Fair« (13.-15.2.2020) verkosten und für 999 Schwedische Kronen kaufen.

.

Viking Cinderella Whisky Fair 2020

.

20. März 2020: Friday Night In with Anthony Wills

Am 20. März 2020 lud Kilchoman erstmals zu einem „Friday Night In mit Anthony Wills“ ein. Live auf Instagram berichtete Kilchoman-Gründer Anthony Wills über Destillerie-Neuigkeiten und insbesondere über die Fertigstellung des neuen Still House und die Eröffnung des neuen Kilchoman-Besucherzentrums, mit dem das 2017 begonnene Ausbauprogramm zur Verdopplung der Produktionskapazität seinen Abschluß fand.

Er beantwortete Fragen der Zuschauer und verkostete die Core Range Whiskies Machir Bay, Sanaig, 100% Islay und die kommende Loch Gorm 2020 Release.

Diese Veranstaltung bildete den Startschuss einer Reihe von regelmäßigen Online Tastings, die ab April 2020 mittels vorher verschickter Tastingspacks zu echten interaktiven Live-Verkostungen ausgebaut wurden.

In Zeiten der Corona-Pandemie ohne Tasting Touren, Whiskymessen und meist geschlossenem Besucherzentrum, entwickelte sich diese äußerst gelungene Reihe zum wichtigsten Marketinginstrument von Kilchoman. Die Whiskyfans wurden stets ausführlich über alle Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten und konnten die neuesten Whiskies verkosten.

.

27. März 2020: Friday Night In with Anthony and James Wills. Tasting Kilchoman through the ages

Das zweite “Friday Night In” fand bereits eine Woche nach dem ersten am 27. März 2020 statt. Anthony Wills wurde hierbei erstmals von seinem Sohn James unterstützt. Bei den späteren Online Tastings sollte es die Regel werden, dass diese von Anthony und einem seiner drei Söhne oder von jeweils zwei seiner Söhne durchgeführt wurden.

Unter dem Motto „Tasting Kilchoman through the ages” wurden die folgenden drei Whiskies verkostet:

  • Spring Release 2011 (3 years old)
  • Vintage 2010 (9 years old)
  • Distillery Shop Exclusive Sherry Cask (11 years old)

.

Photo by Kilchoman Distillery

.

3. April 2020: 3. Kilchoman Online Tasting mit Anthony & James Wills: Cask Samples

Mit der 3. Ausgabe der Online-Tastings am 3.4.2020, wurde das Format der Reihe deutlich erweitert. So konnten die Tastings zukünftig nicht nur zusätzlich zu Instagram auch via Facebook und Twitter live verfolgt werden, Tasting Packs der verkosteten Whiskies konnten ab jetzt im Vorfeld über die Destillerie-Homepage käuflich erworben werden. Dies erlaubt dem Kilchoman-Fan das parallele Mitverkosten beim Online Tasting und einen echten interaktiven Austausch mit den Veranstaltern.

Im Tasting Pack waren die folgenden Samples enthalten:

Es handelte sich hier also durchweg um Einzelfassproben, mit dem Cognac Finish wurde dazu eine Kilchoman-Weltpremiere geboten. Mit dem zusätzlich mitgeschickten „Sanitiser“ (mit dem man sich natürlich auch die Hände desinfizieren kann), erhielten die Kilchoman Fans zudem die seltene Gelegenheit, den äußerst fruchtigen Kilchoman New Make zu verkosten.

Da die ca. 70 Tasting Packs innnerhalb von Minuten ausverkauft waren, kündigte Kilchoman für das nächste geplante Tasting am 10. April eine deutliche Erhöhung der Menge an.

.

Photo by Kilchoman Distillery

.

6. April 2020: Loch Gorm 2020 Edition erschienen

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist LG-2019-LEAD-IMAGE-724x1024.jpg.

Als erste Limited Release des Jahres 2020 erscheint am 6. April der neue »Loch Gorm«. Dies ist bekanntlich die nach dem nahe der Destillerie gelegenen See benannte Reihe, die ausschließlich in Oloroso-Sherryfässern gereiften Kilchoman-Whisky enthält. Für die 2020er Abfüllung wurden 21 Oloroso Sherry Butts aus den Jahren 2007, 2008, 2009 und 2011 ausgewählt. Die Auflage beträgt 15.500 Flaschen, abgefüllt wurde wie beim »Loch Gorm« üblich mit einer Alkoholstärke von 46% abv.
Eine limitierte Anzahl von Flaschen war ab dem 6. April für £69.90 über die Kilchoman-Homepage verfügbar. Ab Mitte des Monats April erschienen dann die ersten Flaschen in den Whiskyshops weltweit, bedingt durch die Corona-Krise verzögerte sich die Auslieferung in einigen Ländern aber etwas.

Anthony Wills betonte, dass die 2019er und 2020er Edition einige Ähnlichkeiten aufweisen, der diesjährige »Loch Gorm« aber deutlich fruchtiger ausgefallen sei. Die ausführliche Geschmacksbeschreibung des Kilchomania-Teams können Sie hier nachlesen.

.

10. April 2020: 4. Online Tasting mit Anthony & James Wills: 2020 Preview

Bereits eine Woche nach dem 3. Online Tasting fand das 4. Online Tasting mit Anthony und James Wills statt. Schwerpunkt war dieses Mal eine Vorschau auf die vier Limited Releases des Jahres 2020:

  • Loch Gorm 2020 – 46%.  Sample des bereits fertigen »Loch Gorm«, der am 6. April veröffentlicht wurde.
  • Am Bùrach Sample – Fass-Nr. 4060, 46%.  Fass-Probe des für Mai 2020 angekündigten »Am Bùrach«.
  • 100% Islay Bourbon Barrel – Fass-Nr. 191/2011, 55.3%.  Probe der 10. Edition des im Herbst erscheinenden »100% Islay«.
  • Fino Cask – Fass-Nr. 294/2016, 59%.  Probe der für Oktober 2020 geplanten ersten Fino Sherry Cask Release von Kilchoman.
  • New Make Sanitiser – 63.5%.  Eine Probe des Kilchoman New Make, die Dank ihres Alkoholgehalts von über 60% durchaus auch als Händedesinfektion benutzt werden kann…
  • Kilchoman Glencairn Tasting Glass

Die Anzahl der Tasting Packs, die für £19.99 + Versand im Online Shop der Destillerie erworben werden konnten, wurde auf 200 Stück erhöht, nachdem wie oben berichtet die Nachfrage beim 3. Tasting nicht ansatzweise gedeckt werden konnte.

.

.

April 2020: Madeira Finish Single Cask 765/2011 (Online Shop Exclusive)

Beim 3. Kilchoman Online-Tasting mit Anthony und James Wills am 3. April 2020 zählte das Madeira Finish Single Cask zu den Highlights. Kurze Zeit danach brachte es Kilchoman als erste einer Reihe von Single Cask-Abfüllungen heraus, die exklusiv über den Online-Shop der Destillerie erworben werden konnten. In Zeiten, wo man wegen des geschlossenen Besucherzentrums keine nur dort erhältlichen Distillery Shop-Abfüllungen herausbrachte, war diese Online Shop Exclusive Reihe eine schöne Alternative.

Destilliert am 9.12.2011 reifte der Whisky zunächst knapp 7 Jahre lang in einem 1st-Fill Ex-Bourbon Barrel um danach in einem frischen Madeira Hogshead für 19 Monate (!) nachzureifen. Am 3. April 2020 wurden dann 254 Flaschen mit einem Alkoholgehalt von 55,0 % abgefüllt.

.

24. April 2020: 5. Online Tasting mit Anthony & James Wills: Small Batch Releases + Fèis Ìle 2020

Am 24. April 2020 fand bereits das 5. Online-Tasting statt, bei dem Anthony und James Wills wie gewohnt live im neuen Besucherzentrum einige Kilchoman-Whiskies verkosteten.

Das Tasting Pack umfasste dieses Mal einige Whiskies aus der Small Batch-Reihe und ein erstes Sample der diesjährigen Fèis Ìle Release:

  • UK Small Batch – Madeira – 70% Bourbon / 5% Oloroso Sherry / 25% Madeira
  • Netherlands Small Batch – PX Sherry – 85% Bourbon / 5% Oloroso Sherry / 10% PX Sherry
  • Belgium Small Batch – STR – 70% Bourbon / 5% Oloroso Sherry / 25% STR
  • Fèis Ìle 2020 – Vatting von Bourbon Barrels aus den Jahren 2007 und 2008 mit einem minimalen Alter von 12 Jahren

Die Tastings Packs konnten ab dem 15. April 2020 wieder für £19.99 + Versand auf der Kilchoman-Homepage erworben werden. Ihre Anzahl wurde wegen der großen Nachfrage bei den vorangegangenen Tastings erneut auf jetzt 600 erhöht.

.

Photo by Kilchoman Distillery

.

12. Mai 2020: Verkaufsstart der Fèis Ìle Release und Tasting Packs verschoben / Cognac Finish Single Cask (Online Shop Exclusive) erschienen

Der lange angekündigte und auf allen sozialen Medien massiv beworbene Verkaufsstart der Flaschen und Tasting Packs für das virtuelle Fèis Ìle 2020 am 12. Mai musste bereits kurz nach dem angekündigten Beginn wieder abgesagt werden. Obwohl Kilchoman nach eigenen Worten ihre Website auf die Zunahme des Datenverkehrs vorbereitet hatte, wurde sie von der riesigen Nachfrage überwältigt, so dass die Fèis-Artikel nicht wie geplant um 14 Uhr GMT eingestellt werden konnten.

Einen neuen Anlauf gab es am 14. Mai, dieses Mal lief alles reibungslos ab.

.

Nachdem Kilchoman Mitte April mit einem Madeira Finish Single Cask eine exklusive Online Shop Release herausgebracht hatte, folgte am 12. Mai mit einem Cognac Finish Single Cask das zweite Highlight aus dem 3. Kilchoman Online-Tasting mit Anthony und James Wills vom 3. April 2020.

Das Cognac Finish Single Cask war anders als seine Vorgängerin aber schon innerhalb eines Tages ausverkauft. Das mag einerseits daran liegen, dass die Cognac Release eine Kilchoman-Weltpremiere war, ein Hauptfaktor war aber sicherlich der an diesem Tag angekündigte Vorverkauf der Fèis Ìle Release der unzählige Besucher auf die Kilchoman-Seite brachte. Anders als die Fèis Ìle Release und die Tasting Packs war die Cognac Finish Release schon vorher in den Online Shop eingepflegt worden und konnte ohne Probleme erworben werden.

Destilliert am 10.12.2014 reifte der Whisky zunächst knapp 5 Jahre lang in einem 1st-Fill Ex-Bourbon Barrel um danach in einem Cognac Bossuet Barrique für 7 Monate nachzureifen. Am 4. Mai 2020 wurden dann 239 Flaschen mit einem Alkoholgehalt von 58,1 % abgefüllt.

.

20. Mai 2020: Kilchoman Online-Tasting von Royal Mile Whiskies

Das Kilchoman-Online-Tasting am 20. Mai 2020 wurde nicht von Kilchoman selbst sondern vom bekannten Edinburgher Whiskyhändler Royal Mile Whiskies organisiert.

Anthony Wills und Arthur Motley von Royal Mile Whiskies verkosteten vier verschiedene Kilchoman Whiskies. Die dazugehörigen Tasting Packs konnten auf der Homepage von Royal Mile Whiskies für £20.95 + Versand erworben werden. 300 Packs mit je 4 x 2cl-Samples wurden von Kilchoman dafür vorbereitet.

Die folgenden Whiskies sollten verkostet werden:

  • Loch Gorm 2020.  Sample des »Loch Gorm«, der am 6. April veröffentlicht wurde.
  • Am Burach. Sample des für Mai 2020 angekündigten »Am Burach«.
  • Unpeated“ Kilchoman.  Fassprobe eines aus ungetorftem Malz hergestellten Kilchoman-Whiskies.
  • Fino Cask.  Sample der für Oktober 2020 geplanten ersten Kilchoman Fino Sherry Cask Release.

Auf Grund eines Fehlers enthielten die Tasting Packs anstatt des Fino-Samples ein Sample der UK Small Batch No. 1 Madeira. Royal Mile Whiskies gab nach dem Tasting aber allen Interessenten die Möglichkeit ein Fino-Sample nachzuordern.

.

28. Mai 2020: Kilchoman Open Day beim virtuellen Fèis Ìle 2020

Wegen der Corona-Krise wurde das Islay-Festival Fèis Ìle im Jahre 2020 bekanntlich erstmals nur virtuell durchgeführt. Vom 23.5.2020 bis 30.5.2020 präsentierten sich die einzelnen Destillerien an ihrem jeweiligen Tag mit einem mehr oder weniger ausführlichen Online-Programm mit Verkostungen, Versteigerungen, virtuellen Führungen, Gesprächsrunden und Musik. Die meisten Destillerien brachten wie gewohnt auch eine Fèis Ìle-Sonderabfüllung heraus.

Der Kilchoman Open Day war Donnerstag, der 28. Mai. So sah das Programm aus:

12.00 Uhr (Islay Time) – BARLEY (Gerste, Kühe, Schafe und Islay)– Gesprächsrunde mit General Manager Islay Heads über die landwirtschaftlichen Aspekte von Kilchoman / der Rockside Farm.

13.00 – MALTING (Mälzen)– Maltman Derek Scott erläutert die Kunst des Mälzens.

14.00 – DISTILLING (Destillation)– Diskussion mit Production Manager Robin Bignal über die Komplexität des Destillationsprozesses.

15.00 – CASKS (Fässer)– Blick in die Warehouses. Anthony Wills gibt einen Einblick in die dort lagernden Vorräte.

16.00 – BOTTLING (Flaschenabfüllung)– Zuletzt ein Blick in die Flaschenabfüllung mit Bottling Manager Michal Besser.

18.00 – LIVE TASTING – GEORGE & PETER’S CORE RANGE – George & Peter Wills verkosten online die bekanntesten Kilchoman Releases Machir Bay, Sanaig, Loch Gorm 2020 und 100% Islay 9th Edition.

  • Machir Bay – DER Kilchoman Standard-Whisky reifte zum überwiegenden Teil in Bourbon Barrels und zu ca. 10% in Oloroso Sherryfässern.
  • Sanaig – Obwohl auch die zweite Kilchoman Standardausgabe sowohl in Bourbon- als auch Oloroso Sherryfässern lagerte, weist sie einen deutlich höheren Sherryfassanteil auf, was ihr einen vollkommen anderen Charakter verleiht.
  • Loch Gorm 2020 – Die 2020er Limited Edition des Loch Gorm ist ein Vatting von 21 Oloroso Sherry Butts aus den Jahren 2007, 2008, 2009 und 2011.
  • 100% Islay 9th Edition – Destilliert aus farmeigener Gerste der Jahre 2007 und 2009, ist die 9. Ausgabe des jährlichen 100% Islay ein Vatting von 43 Ex-Bourbon Barrels, die über 9 Jahre in den Dunnage Warehouses der Destillerie lagerten. Die Auflage von 12.000 Flaschen wurde mit einer Alkoholstärke von 50% abv abgefüllt.

19.00 – LIVE TASTING – ANTHONY WILLS’ BARLEY AND YEAST – Anthony Wills macht deutlich, wie verschiedene Gersten- und Hefesorten den Charakter des Kilchoman-Whiskies beeinflussen.

  • Concerto Barley – Bourbon Barrel 784/2019 – Barley Variety: Concerto, Field:  Stone Cottage Field,  Sown May, harvested September 2018, Kilchoman Malted: Peating Level 20ppm, Cask Type: Fresh Bourbon Barrel (Buffalo Trace), Distilled 07/07/2019, Bottled 04/05/2020
  • Octavia Barley – Bourbon Barrel 935/2019 – Barley Variety: Octavia, Field:  Stone Cottage Field,  Sown May, harvested September 2018, Kilchoman Malted: Peating Level 20ppm, Cask Type: Fresh  Bourbon Barrel (Buffalo Trace), Distilled 07/07/2019, Bottled 04/05/2020
  • Mauri Yeast – Oloroso Hogshead 429/2019 – Barley source: Port Ellen Malting,Peating Level: 50ppm.  Yeast: Mauri.  Cask Type: Oloroso Hogshead  Distilled: 07/05/2019  Bottled: 04/05/2020
  • Kerry Yeast – Oloroso Hogshead 497/2019 – Barley source: Port Ellen Malting,Peating Level: 50ppm.  Yeast: Kerry.  Cask Type: Oloroso Hogshead  Distilled: 25/05/2019  Bottled: 04/05/2020

20.00 – LIVE TASTING / Q&A – FÈIS ÌLE RELEASE (Live Tasting der diesjährigen Fèis Ìle Release)

Die Anzahl der Flaschen für die diesjährige Fèis Ìle Release wurde wegen der Absage des Festivals und dem daraus resultierenden Online-Verkauf auf 2.630 Flaschen mit einem Alkoholgehalt von 54.2% deutlich erhöht. Es handelt sich um ein Vatting von 11 Bourbon Barrels aus den Jahren 2007 und 2008 mit einem Mindestalter von 12 Jahren.

.

.

28. Mai 2020: Verkaufsstart von Am Burach

Der Kilchoman Open Day beim virtuellen Fèis Ìle 2020 war nicht nur geprägt von einer Vielzahl ausgezeichneter Online-Beiträge der Destillerie, sondern auch offizieller Verkaufsstart der zweiten Limited Release des Jahres 2020: Am Bùrach.

Hinter dem geheimnisvoll klingenden Namen verbirgt sich die Geschichte eines Unfalls. Im Jahre 2014 führte ein Bedienfehler an den Ventilen der von Kilchoman zum Verheiraten der Fässer der größeren Releases genutzten beiden Vatting Tanks dazu, dass sich der Inhalt der beiden Tanks miteinander vermischte. In dem einen befand sich gerade eine Charge Machir Bay in dem anderen die für 2014 angekündigte erste Portwein-Release von Kilchoman. Anthony Wills zeigte sich alles andere als begeistert von dem Vorfall, seine englische Bezeichnung »a mess« wurde von General Manager Islay Heads mit »Am Bùrach« ins Gälische übersetzt und gab dem Ganzen so zumindest einen poetisch klingenden Namen. Wie auch immer, zum Wegkippen war dieser unfreiwillige Blend natürlich zu schade und so entschloss man sich, ihn zurück in gebrauchte Bourbonfässer zu füllen und wieder einzulagern, um später zu entscheiden, was man daraus machen könnte. Die Portwein-Release erschien dann 2014 übrigens in einer deutlich kleineren Auflage als angekündigt…

Nach 6 Jahren Lagerung befand Anthony Wills, dass sich der Inhalt dieser Fässer zu einem durchaus leckeren Whisky entwickelt hatte, zur endgültigen Abrundung und um den fruchtigen Charakter noch etwas zu verstärken, wurde er dann noch für 6 Monate in kleinen 100l-Ruby Port-Fässern nachgereift.

.

28. Mai – 11. Juni 2020: 1. Kilchoman Fass-Versteigerung:

Am 21. Mai 2020 kündigte Anthony Wills ein weiteres Highlight des Kilchoman-Jubiläumsjahres an. Anlässlich des 15jährigen Bestehens der Kilchoman-Destillerie – die bekanntlich beim Fèis Ìle 2005 offiziell eröffnet wurde – werden 2020 insgesamt 15 Fässer in 3 Tranchen zu je 5 Fässern mit Kilchoman-New Make versteigert. Interessenten konnten seit dem 28. Mai bis zum 11. Juni auf die ersten 5 Fässer bieten.

Die erste Tranche erzielte die folgenden Höchstgebote:

  • Bourbon Barrel: £12.000
  • Oloroso Sherry Hogshead: £12.500
  • Madeira Hogshead: £11.911
  • Port Hogshead: £11.700
  • STR Hogshead: £10.900

Nach dem Private Cask-Programm der Jahre 2006-2007, das vor allem dazu diente, dringend benötigten Cash Flow für den laufenden Betrieb der Destillerie zu kreieren, wurde nun also im Jubiläumsjahr erstmals wieder Privatpersonen die Möglichkeit geboten ein eigenes Kilchoman-Fass zu erwerben.

Zwei weitere Auktionen mit jeweils 5 Fässern folgten Ende September/Anfang Oktober und im Dezember 2020.

.

25. Juni 2020: Online Blind Tasting mit Anthony Wills

Für das Online Tasting am 25. Juni 2020 hatte sich Kilchoman etwas Besonderes ausgedacht: ein Blind Tasting mit Anthony Wills. Vier verschiedene Kilchoman-Whiskies standen zur Verkostung und mussten durch Anthony und die teilnehmenden Whisky-Fans daheim erraten werden. Die „Mystery Packs“ konnten dazu vorab online erworben werden.

Anthony Wills erwies sich in dem sehr kurzweiligen Blind Tasting als guter Kenner seiner Whiskies, er erkannte im Prinzip alle richtig, nur beim Letzten tippte er zwar das richtige Fass, nur dass es sich um einen 100% Islay handelte, erkannte er nicht, 3,5 von 4 Punkten wie er es selbst ausdrückte.
Die einzelnen Whiskies erwiesen sich als:

  • Dram No. 1 – Sanaig (Dark Batch)
  • Dram No. 2 – Vintage 2010
  • Dram No. 3 – 100% Islay Bourbon Single Cask 425/2013
  • Dram No. 4 – 100% Islay PX Matured Single Cask 319/2015

.

Photo by Kilchoman Distillery

.

9. Juli 2020: Erstes Whisky & Food Pairing Live Tasting

Nach dem sehr unterhaltsamen Blind Tasting vom 25. Juni folgte am 9. Juli das erste einer Reihe von Whisky & Food Pairing Live Tastings. Konzept der Reihe war es, die vier Kilchoman Core Range Whiskies »Machir Bay«, »Sanaig«, »Loch Gorm« und »100 % Islay« im geschmacklichen Zusammenspiel mit verschiedenen schottischen Lebensmittel-Spezialitäten zu verkosten. Beim ersten Tasting handelte es sich um verschiedene Wildfleisch-Produkte, eine Hirschfleisch-Salami und 3 Sorten von Wildfleisch-Chorizo-Würsten (Hirsch, Hirsch & Schwein und Chilli & Hirschfleisch).

Die Tasting Packs (dieses Mal wieder mit einem Kilchoman-Whiskyglas) konnten wie immer über die Kilchoman Homepage (£16,66 + MWSt und Versand) erworben werden.

Die Wildfleisch-Spezialitäten stammten von der Firma »Great Glen Charcuterie« und können dort ebenfalls online mit einem 10%igen Rabatt für Kilchoman-Fans bestellt werden.
Bis Ende des Jahres 2020 fanden noch drei weitere Whisky & Food Pairing Live Tastings statt.

.

Photo by Kilchoman Distillery

.

6. August 2020: 2. Whisky & Food Pairing Live Tasting

Nach den Wildfleischspezialitäten des 1. Whisky & Food Pairing am 9. Juli sollten beim 2. Whisky & Food Pairing Live Tasting, das am 6. August stattfand, die vier Kilchoman Core Range Whiskies »Machir Bay«, »Sanaig«, »Loch Gorm« und »100 % Islay« im geschmacklichen Zusammenspiel mit Fisch, konkret Heilbutt-Filets verkostet werden.

Der Fisch stammte von der auf Islays Nachbarinsel ansässigen Firma »Gigha Halibut«. »Gigha Halibut« räuchert die Heilbutt-Filets unter Verwendung von Eichenholz-Chips, die aus gebrauchten Kilchoman-Whiskyfässern gewonnen wurden. Dies gibt dem Fisch ein besonderes Torfraucharoma.

Die Tasting Packs (inklusive eines Kilchoman-Whiskyglases) konnten wie immer über die Kilchoman Homepage (£16,66 + MWSt und Versand) erworben werden. Die Fischfilets konnten ebenfalls online bei »Gigha Halibut« mit einem 10%igen Rabatt für Kilchoman-Fans bestellt werden.

.

Photo by Kilchoman Distillery

.

27. August 2020: Spirit Run Live Tasting

Beim Online Tasting am 27. August wurde den Kilchoman-Freunden etwas ganz Besonderes geboten: ein Spirit Run Tasting. Anthony Wills und Produktionsmanager Robin Bignal gaben den Kilchoman-Freunden Informationen zum Brennregime bei Kilchoman und erläuterten an Hand von vier Proben die während des zweiten Brenndurchgangs zu verschiedenen Zeitpunkten entnommen wurden, die geschmackliche Entwicklung des Destillats vom Beginn bis zum Ende des Mittellaufs. Eine einmalige Gelegenheit einmal die Entwicklung der Aromen im „heart of the run“ nachzuvollziehen.

Die Tasting Packs, die wie immer online auf der Kilchoman-Homepage erworben werden konnten, enthielten die folgenden Samples:

  • 5 min – 74%
  • 25 min – 72%
  • 45 min – 69%
  • 90 min – 65,5%
Picture by Kilchoman Distillery

.

16. September 2020: 100% Islay 10th Edition erscheint

Ab dem 16. September war die 10. Edition der 100% Islay-Reihe im Online Shop der Destillerie für 71.94 Pfund erhältlich, eine Woche später bei den Whiskyhändlern weltweit.

Die 10. Ausgabe ist ein Vatting von 39 Ex-Bourbon Barrels und zwei Oloroso Sherry Butts, die für über 9 Jahre in den Kilchoman-Lagerhäusern reiften. Es handelt sich hierbei um Whisky, der aus Gerstenmalz der Sorten Optic und Publican destilliert wurde, die auf der Rockside Farm in den Jahren 2007, 2009 und 2010 geerntet wurden. Wie bei der 100% Islay-Reihe üblich beträgt der Alkoholgehalt 50,0 % abv. Die Auflagenhöhe beträgt 12.400 Flaschen.

Zum 2. Mal in der Geschichte der 100% Islay-Reihe ist die 2020er Ausgabe keine reine Bourbonfass-Reifung, sondern es wurden wie im Jahre 2018 ebenfalls Sherryfässer verwendet. Im Unterschied zum Sherryanteil von ca. 40% der 2018er Ausgabe, die bekanntlich einige Kontroversen unter den Kilchoman-Fans auslöste, beträgt der Anteil dieses Mal gut 10 %. Dies ist sicher nicht zufällig der Sherryfassanteil, den Anthony Wills in der Vergangenheit schon mehrfach als ideal für Kilchoman-Whiskies bezeichnet hatte.

The Optic and Publican varieties used for the 10th Edition, paired with a light peat smoking, long fermentation and high spirit cut creates a bright, floral nose of citrus sweetness that gives way to prunes, cinnamon and cooked apples & pears on the palate. The finish brings waves of mildly spiced peat smoke, lasting sweetness and rich sherry notes” Anthony Wills, Kilchoman Founder & MD

.

17. September 2020: 3. Whisky & Food Pairing Live Tasting

Nach den Wildfleischspezialitäten und Heilbuttfilets des 1. und 2. Whisky & Food Pairings wurden beim 3. Whisky & Food Pairing am 17. September die vier Kilchoman Core Range Whiskies »Machir Bay«, »Sanaig«, »Loch Gorm« und »100 % Islay« im geschmacklichen Zusammenspiel mit verschiedenen Käsesorten verkostet.

Der Käse stammte von »Isle of Mull Cheese« einem Familienunternehmen auf Islays Nachbarinsel. »Isle of Mull Cheese« verwendet für ihre Käsespezialitäten unpasteurisierte Milch von Kühen, die sich auf der Insel Mull nur von Gras und Getreide aus der Tobermory Destillerie ernähren.

Die Tasting Packs (inklusive eines Kilchoman-Whiskyglases) konnten wie immer über die Kilchoman Homepage (£16,66 + MWSt und Versand) erworben werden. Die verschiedenen Käsesorten konnten ebenfalls online bei »Isle of Mull Cheese« mit einem 10%igen Rabatt für Kilchoman-Fans bestellt werden.

.

Photo by Kilchoman Distillery

.

24. September bis 1. Oktober 2020: 2. Runde der Fass-Versteigerungen

Wie oben berichtet wurden anlässlich des 15jährigen Bestehens der Kilchoman-Destillerie im Jahr 2020 in drei Runden insgesamt 15 Fässer mit Kilchoman-New Make versteigert. Nach der ersten Versteigerungsrunde mit fünf Fässern im Mai/Juni 2020, konnten Interessenten vom 24. September bis zum 1. Oktober auf die nächsten fünf Fässer bieten. Die zweite Versteigerungsrunde stieß wieder auf großes Interesse, was einerseits durch die interessante Fassauswahl, andererseits aber sicher auch durch die Tatsache, dass es sich dieses Mal durchweg um 100% Islay Destillat handelte, begründet war.

Folgende Höchstgebote wurden erzielt:

  • Bourbon Barrel (1st Fill): £13.677
  • Oloroso Sherry Hogshead (1st Fill): £11.508
  • Pedro Ximénez Hogshead (2nd Fill): £11.800
  • Ruby Port Octave Cask (1st Fill): £8.500
  • Calvados Hogshead (2nd Fill): £12.011

.

Photo by Kilchoman Distillery

.

14. Oktober 2020: Kilchoman Fino Sherry Matured Release

Als vierte und letzte Limited Edition des Jahres 2020 erschien am 14. Oktober im Online Shop der Destillerie und kurze Zeit später bei den Händlern weltweit eine Fino Sherry Matured Release.

Nach den Port-, Madeira-, Sauternes-, Rotwein- und STR-Cask-Editionen der letzten Jahre war dies nun das erste Mal, dass Kilchoman eine Fino Sherry Vollreifung präsentierte, bis dahin gab es nur einmal ein Fino Sherry Finish als Sonderausgabe zum Fèis Ìle 2014.

Die Abfüllung ist ein Vatting von zwölf in den Jahren 2014 und 2016 befüllten Fino Sherry Butts (elf erstbefüllte und ein Refill-Butt) aus der Bodega Miguel Martin, von der Kilchoman bekanntlich auch alle seine Oloroso Sherryfässer bezieht.

Im Vergleich zu Oloroso und Pedro Ximénez ist Fino ein trockener und mehr salziger Sherrytyp, die Fässer verleihen nach Aussagen der Destillerie dem Kilchoman-Whisky zusätzliche Noten nach frischen grünen Äpfeln, die sich wundervoll mit den typischen Kilchomantönen von gekochten gelben Früchten, Zitrus und maritimen Torfrauch verbindet.

Der Alkoholgehalt der Abfüllung beträgt 46,0 %, die Auflagenhöhe 10.500 Flaschen.

Images by Kilchoman Distillery

.

Oktober 2020: Machir Bay Cask Strength Limited Festive Edition

Anläßlich von Kilchoman Tasting Touren in Europa, Asien und den USA hatte die Destillerie in der Vergangenheit schon mehrere Male exklusive Machir Bay-Abfüllungen in Fassstärke veröffentlicht. Diese Abfüllungen erfreuen sich unter den Kilchoman-Fans einer großen Beliebtheit, zeigen sie doch die Kilchoman Standard Release geschmacklich von einer noch deutlich fruchtigeren Seite.

Zur Weihnachtszeit 2020 brachte Kilchoman erstmals einen Machir Bay in Fassstärke (58,6%) als limitierte, weltweit erhältliche Release heraus und ermöglicht so einem breiteren Kreis von Whiskyfans einen unverdünnten Machir Bay zu probieren.

.

18. November 2020: Kilchoman Club Release erscheint

Die 9. Edition der jährlichen Abfüllung für die Mitglieder des Kilchoman Club konnte, limitiert auf eine Flasche pro Person, am 18. November 2020 auf der Kilchoman-Homepage erworben werden.

Kilchoman-Gründer Anthony Wills entschied sich dieses Mal für eine Small Batch von vier Oloroso Sherry Hogsheads mit „ungetorftem“ Kilchoman-Whisky.

Abfüllungen mit „ungetorftem“ Kilchoman-Whisky sind immer noch sehr selten, nach den ersten beiden Single Cask Releases aus Sherry Hogsheads Anfang 2020 (siehe oben), erschienen noch einige wenige aus Bourbon Barrels.

Kilchoman ermöglicht mit der diesjährigen Club Release nun also einem etwas größeren Interessentenkreis „ungetorften“ Kilchoman-Whisky zu kosten. Destilliert im August 2012 aus farmeigener Gerste (100% Islay) der Sorte Publican lagerte der Whisky 8 Jahre lang in vier frischen Oloroso Hogsheads und wurde im November 2020 abgefüllt. Die Ausbeute betrug 1.311 Flaschen mit einem Alkoholgehalt von 56,2%. Die Flaschen kosten £99.60 + Versand.

Wie mehrfach erläutert schreibt Kilchoman „ungetorft“ meist in Anführungszeichen oder verwendet den Begriff „slightly peated“, weil trotz der Verwendung ungetorften Malzes, der Whisky noch ganz leichte Torfrauchnoten aufweist. Dies ist darin begründet, dass der »low wines und feints receiver« nach den abwechselnd laufenden Brenndurchgängen mit getorftem Malz nicht aufwendig zwischendurch geleert und die Rohrleitungen nicht jedesmal gespült wurden.

“We only filled a handful of casks with unpeated 100% Islay spirit over the past 15 years and it was always going to be fascinating how they developed differently from the usually peated malt. Although faint notes of peated spirit from the previous sprit runs can be found in the whisky, it is overridden on the palate with strong spice, bold fruits and coastal flavours”  Anthony Wills, Kilchoman Founder and Master Distiller.

.

26. November 2020: 4. Whisky & Food Pairing Live Tasting

Kilchoman begann im Sommer 2020 innerhalb seiner regelmäßigen Online Live Tastings eine Reihe von Whisky & Food Pairings. Dabei wurden die vier Kilchoman Core Range Whiskies »Machir Bay«, »Sanaig«, »Loch Gorm« und »100 % Islay« im geschmacklichen Zusammenspiel mit verschiedenen schottischen Lebensmittel-Spezialitäten verkostet, die allesamt von kleinen Familienunternehmen hergestellt werden. Am 26. November 2020 fand bereits das vierte (und bis heute letzte) Whisky & Food Pairing Online Tasting statt. Nach Wildfleischspezialitäten, Heilbuttfilets und Käse standen dieses Mal verschiedene Schokoladensorten im Mittelpunkt.

Die Schokoladen stammten vom Edinburgher Chocolatier COCO, der seine Ware direkt von Kakao-Farmern aus Kolumbien bezieht. Vier verschiedene Sorten von COCO wurden zum Whisky & Food Pairing ausgesucht:

  • Salted Caramel Milk Chocolate
  • Colombian Dark 61%
  • Isle of Skye Sea Salt & Lime Milk Chocolate
  • Haggis Spice Dark Chocolate

Die Tasting Packs (inklusive eines Kilchoman-Whiskyglases) konnten wie immer über die Kilchoman Homepage (£16,66 + MWSt und Versand) erworben werden. Die verschiedenen Schokoladesorten konnten ebenfalls online bei »COCO« mit einem 10%igen Rabatt für Kilchoman-Fans bestellt werden.

.

Photo by Kilchoman Distillery

.

3. – 14. Dezember 2020: 3. Kilchoman Fass-Auktion

Die 3. und letzte Runde der anlässlich des 15jährigen Bestehens der Kilchoman-Destillerie gestarteten Auktion von 15 Fässern mit Kilchoman-New Make lief vom 3. – 14. Dezember 2020. Erneut standen fünf Fässer zur Auswahl, darunter auch erstmals ein Tequila- und ein Sauternes-Fass.

Folgende Höchstgebote wurden erzielt:

  • Bourbon Barrel: £13.700
  • Oloroso Sherry Hogshead: £11.500
  • Ruby Port Hogshead: £10.600
  • Tequila Barrel: £7.600
  • Sauternes Hogshead: £10.100

.

28. Dezember 2020: »Christmas Live Tasting«

Als letztes Kilchoman Online-Tasting des Jahres fand am 28. Dezember 2020 ein »Christmas Live Tasting« statt. Das Tasting Pack umfasste dieses Mal zwei Core Range-Whiskies, die 2020er Club Release und eine Single Cask Abfüllung:

  • Machir Bay – 46%
  • Sanaig – 46%
  • Club Release 9th Edition– 56,2%, Vatting von 4 frischen Oloroso Sherry Hogsheads die „unpeated“ Kilchoman-Whisky enthielten
  • PX Finish Single Cask – 55,4%, gereift für 7 Jahre in einem frischen Bourbon Barrel, PX Hogshead Finish für 4 Monate

Die Tastings Packs konnten für £16.66 + Versand auf der Kilchoman-Homepage erworben werden. Anläßlich des Weihnachtsfestes legte Kilchoman einigen der Tasting Packs Gutscheine für kleine Geschenke von T-Shirts bis hin zu einer Flasche Kilchoman 11 yo Sherry Cask bei.

.

Photo by Kilchoman Distillery